Akitas aus dem Westerwald

 
Unsere kleine Zucht und unsere Zuchtziele

Seit 1988 bereichern Hunde der Rasse Akita unser Leben – aber erst jetzt mit Kenji und dann mit unserer Japanerin Yoko, reifte nach 25 Jahren der Gedanke in mir, auch zu züchten.

In den vergangenen Jahren habe ich durch etliche Seminare – die ich bis heute immer wieder besuche - reichlich Erfahrung in den verschiedensten Bereichen sammeln können. Ob das die Ernährung,  die Gesundheit, die Erziehung oder die Zucht ist – zu jedem Thema waren Seminare und Weiterbildungen dabei.

Yoko ist für mich eine ideale Zuchthündin – sie ist lieb und verschmußt, aber auch neugierig, kess und lebensfroh. Von Anfang an hatte sie „Hummeln im Hintern“ – so dass sie auch von mir den Spitznamen „Hummelchen“ bekam. Im Laufe der Zeit ist sie natürlich etwas ruhiger geworden – aber Power hat sie immer noch.

Kenji unser Bube ist ein Traum von Rüde. Cool und souverän – mit einem Sozialverhalten von dem man nur träumen kann.

Unser oberstes Zuchtziel ist es gesunde und charakterfeste, selbstbewusste und freundliche Welpen zu züchten und sie mit viel Liebe und Erfahrung auf ihr zukünftiges Hundeleben vorzubereiten. Daher hat auch die Auswahl des Zuchtrüden höchste Priorität für uns – Gesundheit, Aussehen und Charakter müssen stimmen.

Unsere Welpen werden im Wohnzimmer geboren und wachsen dort auf - haben von Anfang an einen engen Kontakt zu Menschen und werden auf die alltäglichen Dinge des Lebens geprägt. Mit Beginn der 5. Woche und bei entsprechendem Wetter, dürfen sie auch unseren Garten und die neue Welt da draußen ausgiebig erkunden. Dort gibt es viel zu entdecken – denn wir wohnen total ländlich und Kühe, Pferde und Katzen sind hier alltäglich,  aber auch Spaziergänger, Auto’s und Traktoren die am Grundstück vorbeilaufen oder ~fahren können gehören dazu. Sie entwickeln sich inmitten von Familie, Hunden, Besucher-Kinder und was sonst noch alles dazu gehört und viel frischer Luft, denn Sozialkontakte zu Menschen und Hunden hat bei uns einen hohen Stellenwert! Autofahren und kleinere Ausflüge gehören selbstverständlich auch dazu.

Die kleinen Persönlichkeiten werden sehr gut auf ihr Leben bei ihren neuen Besitzern vorbereitet sein. Mit Ihnen zusammen suchen wir die für Sie passende kleine Persönlichkeit aus, die Sie ab der 5. Woche auch besuchen dürfen.

Mit 8 Wochen werden die Welpen geimpft und gechipt und danach ist die Wurfabnahme durch einen erfahrenen Zuchtwart des Akita Club e.V. Die Abgabe der Welpen erfolgt nach der 9. Woche, da es für die Welpen stressig ist, geimpft und gechipt zu werden und die Wurfabnahme auch  noch ansteht. Nach dem ganzen Streß sollen sie sich noch einige Tage erholen und erst dann sind sie bereit für ihr neues Zuhause.

Wir züchten nach den Richtlinien des Akita Club e.V. im VHD/FCI.  Die Welpen sind bei Abgabe geimpft, gechipt, entwurmt, die DNA ist hinterlegt und sie haben einen EU-Ausweis. Sie erhalten von uns eine Ahnentafel des Akita Club e.V., eine DNA-Karte der Universität Kassel und der Welpe ist ins Zuchbuch des Akita Club e.V. eingetragen. Natürlich geht auch ein reichhaltiges Starterpaket mit auf den Weg.

Nachdem die Welpen ausgezogen sind, hört unsere Verantwortung natürlich nicht auf. Wir stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite  und helfen und beraten Sie wo wir das nur können. Ein guter Kontakt zu den neuen Welpenbesitzern ist uns sehr wichtig, denn wir möchten die Welpen aufwachsen und sich entwickeln sehen - ihr Wohlergehen liegt uns sehr am Herzen!

Haben wir Ihr Interesse geweckt und fühlen Sie sich angesprochen? Möchten Sie unsere Hunde kennenlernen und sich mit uns zusammen auf die Welpen freuen?  Dann freuen wir uns schon jetzt auf einen Anruf von Ihnen!

Helga & Detlef Drogies mit Kenji & Yoko
Tel.: 06435 – 966490 oder 0177 - 6166751

back.gif